Adudich (Adudić).

Teljes szövegű keresés

Adudich (Adudić).
Wappen: Geviertet; 1. in B. ein g. gewaffneter # Adler, schwebend zwischen einer g. Sonne und einem s. Halbmonde; 2. in G. fünf gr. Tannenbäume, aus eben so vielen staffelförmig nebeneinander gereihten spitzigen erdfarbigen Hügeln wachsend; 3. in R. auf gr. Boden eine w. Backsteinmauer mit zwei Thürmen, offenem gewölbtem Thore und offenen Fenstern, in jedem Thurme (2, 2), – über der Mauer drei nebeneinander gereihte sechseckige g. Sterne; 4. in S. über gr. Boden auf einem falben Rosse (mit r. Decke) sprengend, ein ganz in B. gekleideter Krieger mit Marder-Kalpag mit r. Sacke und # Halbstiefeln, in der erhobenen Rechten einen Krummsäbel mit g. Kreuzesgriffe schwingend (dessen Scheide an seiner Linken hängt) in der Linken die # Zügel fassend.
Kleinod: Zwischen offenem # Fluge ein b. bekleideter gebogener Arm, in der Faust einen Krummsäbel mit g. Kreuzesgriffe haltend.
Decken: bg. – rs.
Adels- und Wappenbrief von König Franz d. d. Wien 25. Jänn. 1799 für Franz Xav. Adudich, Stuhlrichter des Comitates Požega, dessen Frau Antonia Angjelich und Kinder Julia, Elisabeth, Therese.
(Lib. Reg. LX. 225.)

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT

Arcanum logo

Az Arcanum Adatbázis Kiadó Magyarország vezető tartalomszolgáltatója, 1989. január elsején kezdte meg működését. A cég kulturális tartalmak nagy tömegű digitalizálásával, adatbázisokba rendezésével és publikálásával foglalkozik. Alapítója és tulajdonosa, Biszak Sándor.

Rólunk Kapcsolat Sajtószoba

Languages