Bernáthffy v. Olovácz.

Teljes szövegű keresés

Bernáthffy v. Olovácz.
Wappen: In B. auf gr. Boden ein aufspringendes geflügeltes Einhorn. – Kleonid: Das Einhorn wachsend. – Schildhalter: Ein geharnischter Ritter u. ein n. Baum (!).–
Die Tincturen sind mit Vorsicht aufzunehmen.
Das Geschleht Bernyákovich, angeblich asu d. Herzegovina stammend u. von da nach Ungarn gekommen, erhielt Ende des vorigen Jahrhundertes den Freiherrenstand u. veränderte später den Geschlechtsnamen in „Bernáthffy“.
Josef Freiherr Bernáthffy v. Olovácz war 1803 Domherr v. Kalocsa u. später v. Grosswardein.
Diese Familie erlosch gänzlich, i. J. 1885 mit Ida Freiin Bernáthffy v. Olovácz, verwittw. Kiss v. Szuboticza.
(Siegel d. d.1811 des Josef Freiherrn v. Bernyakovics, als Pfarrer v. Baja).

 

 

A témában további forrásokat talál az Arcanum Digitális Tudománytárban

ÉRDEKEL A TÖBBI TALÁLAT